casting_2013-1_web

36 Galactic Dancers! Das Wintercasting 2013

DAS CASTING

Mehr als 50 motivierte Bewerberinnen, 20 verschiedene Stretching-Positionen, 3 kritische Juroren, 8 Achter Choreographie, 5 Stunden lang das Beste geben, 10 aufgeregte Gruppen beim Vortanzen und mehr als 150 Bewertungsbögen – wenn das nicht nach CASTING klingt. Richtig, es handelt sich um DAS CASTING der Galactic Dancers.

Am Sonntag den 3. Februar 2013 staunten die Besucher der Fitness First in Frankfurt Eckenheim nicht schlecht als sich zahlreiche attraktive jungen Damen aufgeregt im Vorraum des Fitnessstudios drängen und darauf warten bis der Registration Desk der Galactic Dancers um 10 Uhr die ersten Startnummern an die Bewerberinnen ausgibt.

Per Online-Bewerbung meldeten sich im Voraus bereits weit mehr als 50 Casting-Teilnehmerinnen an um heute zu beweisen, welches Cheerdance Talent in ihnen steckt.

CastingBild_DancersTime_webEs geht los

Nach bauchfreien Einzelportraits aller Bewerberinnen ging es  um 11 Uhr los und die Team Anwärterinnen wurden von Dance Team Director Jasmin Felsenheim begrüßt. Anschließend folgt ein Warm-Up, in dem sich bereits anfänglich zeigt, wie es an diesem Tag um das Potential der Bewerberinnen steht. Wesentlich stärker zeichnet sich dieses aber ab, als es danach darum geht, die heutige Casting Choreographie in den Kopf, oder sagen wir mal in die Füße zu bringen. „American Woman“ von Lenny Kravitz dröhnt über die Boxen, während sich die Teilnehmerinnen durch die Schritte der Choreographie kämpfen. „1,2,3 und 4…“ Dance Team Coach Ivana Vukadin versucht einen Takt vorzugeben…teils ratlose Gesicher der Bewerberinnen – „Das ist ja viel zu schnell, können wir das nochmal auf Counts machen?“. Während die Top Kandidaten zwar etwas genervt dreinschauen, werden die Schritte geduldig nochmals wiederholt. Dann auf Musik…und wiederholt…und wiederholt…und wiederholt…So langsam sieht das Resultat doch schon ganz gut aus! Die Bewerberinnen stapeln sich im Trainingsraum und üben auch in den Pausen fleißig selbständig weiter. „Ob ich das wohl schon gut genug hinbekomme?“. Die Cheerleader-Anwärterinnen schauen auch nach links und rechts. „Könnte ICH denn genommen werde? Wie meine Chancen wohl ausschauen? Kommt sie hier neben mir nicht viel besser mit?“. Egal – jetzt geht es drum sich zu beweisen.

CastingBild_Award_lila_webDie Entscheidung

Alle Teilnehmerinnen werden gebeten am Rande des Saals Platz zu nehmen – ES WIRD ERNST!

Jasmin Felsenheim ruft jeweils 5-6 Startnummern auf. Die entsprechenden Mädels treten vor den Jury-Tisch – „bauchfrei, mit offenen Haaren, wie bei Auftritten – so will es die Vorgabe“. Kurzes Foto und auf in die Startposition. Die Musik startet, die Damen tanzen. Nach der gelernten Choreographie läuft die Musik noch ein wenig weiter. Zeit um all sein Talent nochmal an den Mann zu bringen – Freestyle Part! Wir sehen zahlreiche Spagate, Sprünge, FlickFlacks, Drehungen…WOW! Wir sind begeistert! Das Potential ist heute überdurchschnittlich gut.

Zwei Versuche hat jede Gruppe. Die Jury weist nochmals darauf hin, dass es nicht schlimm sei, auch einmal aus der Choreographie rauszukommen. Was zählt ist die Ausstrahlung, der Wille andere mit dem Tanzen zu begeistern – ein nettes Cheerleader Lächeln hat schon so manchen Patzer verzeihen lassen. Dennoch, die Jury bleibt hart, schließlich geht es darum den Besten einen Platz in Deutschlands bekanntestem Cheer  Dance Team zu sichern.

Hier muss sich erst einmal beraten werden. Die Jury zieht sich zurück. Ein Mischung aus Erleichterung und Hoffen und Bangen macht sich im Saal breit. Nach etwa 45 Minuten kehrt sie zurück und ruft die Startnummern der zukünftigen Galactic Dancers auf. Medaille, Urkunde „Herzlichen Glückwunsch, du hast es geschafft!“.

CastingBild_Medall_webNach 36 Aufrufen, hat Coach Ivana Vukadin keinen Zettel mehr in der Hand. Enttäuschung auf den Gesichtern der noch immer am Rand sitzenden Bewerberinnen. Für sie hat es in diesem Casting leider nicht gereicht. Jasmin Felsenheim empfiehlt weiterhin an sich zu glauben, Tanzkurse zu besuchen und niemals aufzugeben. Vielleicht sehen wir einige der Gesichter im Sommercasting 2013 wieder. Wir würden uns freuen!

Die Wildcard

Für zwei Neue Galactic Dancers, die besonders positiv auffielen, hat sich das Team etwas ganz Exklusives einfallen lassen: Sie erhalten jeweils eine  WILDCARD. Noch am selben Tag dürfen sie heute Abend ihren ersten richtigen Auftritt samt Uniform und Poms zusammen mit 4 bestehenden Dancers absolvieren! Am Superbowl Sunday, dürfen sie als Rookies mit bei einem Auftritt in der Chillers Sportsbar mit Spalier stehen. Sie begrüßen die Gäste neben den bestehenden Dancers und können bereits erste Auftrittsluft schnuppern. Bester Ansporn um von nun an im Training alles zu geben und bald schon mehr davon zu erleben!

Jetzt wird erst einmal gefeiert – mit 36 neuen GALACTIC DANCERS! Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit euch!